Cambridge Certificate

In Englisch bieten wir die Vorbereitung auf das Cambridge Certificate an, das wir jährlich in den Stufen B2 (FCE) und C1 (CAE) prüfen lassen. Auch die höchste Stufe C2 (CPE) wurde bereits erfolgreich von einigen Schülerinnen und Schülern absolviert.

Cambridge Certificates 2016 – In it to win it

Alljährlich finden seit 2011 Cambridge-Vorbereitungskurse und -prüfungen am Leibniz-Gymnasium statt, ab diesem Schuljahr unter der Leitung und Organisation von Frau Kegler.
So wurden auch im März diesen Jahres Cambridge-Prüfungen an unserer Schule durchgeführt, in denen zwei Schülerinnen aus der EF das First Certificate in English (FCE) erreichten und vier Schülerinnen aus der Q1 bzw. zwei Schülerinnen aus der Q2 das Advanced Certificate in English (CAE) erlangten. Diese acht Schülerinnen hatten seit September 2015 wöchentliche Vorbereitungskurse von je zwei Schulstunden, wobei Frau Kegler die FCE-Anwärterinnen auf die Prüfung vorbereitet hat und Frau Drengenburg die Vorbereitung für das CAE übernahm.

Im Gegensatz zum „normalen“ Englischunterricht waren diese wöchentlichen Vorbereitungskurse eigentlich recht locker und entspannt, weil man zum einen in einer kleinen Gruppe arbeitete, zum anderen geschah dies auf freiwilliger Basis, das heißt man fühlte sich nicht unter „Notendruck“ gesetzt, da man wusste, dass die Cambridge-Vorbereitungskurse das Erlangen einer Zusatzqualifikation ermöglichten. Trotz der entspannten Atmosphäre während der Vorbereitungskurse wurde aber sehr intensiv in verschiedenen Kompetenzbereichen gelernt.

Schüler mit Cambridge Certificate

Die behandelten Kompetenzbereiche waren „use of English“, „reading“, „writing“, „listening“ und „speaking“, die auf Original-Prüfungstexten mit Themen wie zum Beispiel Alltagsprobleme, Globalisierung und Zukunftsträume basierten. Auf genau diesen Kompetenzbereichen baute auch die diesjährige mehrstündige, schriftliche Prüfung auf. Die mündliche Prüfung (speaking) wurde durch externe Cambridge Certificate-Prüfer abgenommen und dauerte knapp 15 Minuten. Dadurch, dass es hierbei keine Vorbereitungszeit gab, kam es auf guten Wortschatz, Spontaneität und manchmal auch auf Improvisation an, was die Aufregung vor der mündlichen Prüfung noch steigerte. Letztendlich verlief aber auch die mündliche Prüfung viel entspannter als gedacht, was auch an den sympathischen Prüfern lag.

Die harte Arbeit, die wir zuvor in den Vorbereitungskursen geleistet haben, hat sich wahrlich gelohnt, denn alle acht Prüfungskandidatinnen haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Ich persönlich kann nur sagen, dass die Cambridge-Prüfungen eine sehr gute Möglichkeit bieten, seine Englischkenntnisse zu erweitern und dass man diese Chance auf jeden Fall nutzen sollte, denn solch ein zusätzliches Sprachzertifikat eröffnet neben besserer Sprachkompetenz auch bessere Studien- und Berufsvoraussetzungen.

Falls ich euer Interesse geweckt haben sollte, so könnt auch ihr euch für die Cambridge- Vorbereitungskurse im Schuljahr 2016/17 ab September anmelden. I’ll keep my fingers crossed!


Helena Kaspar (Q2)

nach oben