Der Förderverein des Leibniz-Gymnasiums

Nach der Gründung des Leibniz-Gymnasiums setzten sich Eltern der Schule zusammen und beschlossen, einen Verein zur Förderung schulischer Belange zu gründen. Die 1. Satzung trat am 30. Januar 1967 in Kraft. Dieser Verein hat bis heute das Ziel, das Leibniz-Gymnasium überall dort zu unterstützen, wo es der Schulträger nicht kann.

Dabei sind im Laufe der Jahre zahlreiche Projekte unterstützt und gefördert worden. Es kristallisierten sich einige Schwerpunkte heraus, wie z.B. die Ausstattung der Schule mit modernen Geräten in den naturwissenschaftlichen Fächern oder auch in den letzten Jahren mit entsprechenden Geräten im Multimediabereich. Einen großen Umfang hatte auch in all den Jahren die Unterstützung der Schulbibliothek und der Klassen- und Studienfahrten. Der Förderverein hat im letzten Schuljahr viele große und kleine Anliegen der Schülerinnen und Schüler unterstützt. Zum Beispiel

  • Wir haben die Jochgrimm–Skifreizeit unterstützt.
  • Wir haben die Schulbibliothek bezuschusst.
  • Wir haben eine Videoausrüstung finanziert.
  • Wir haben für den internationalen Schüleraustausch gespendet.
  • Das Streitschlichterprogramm stand auch dieses Jahr auf unserer Förderliste.
  • Wir haben für Wettbewerbe Preise gestiftet (Vorlesewettbewerb, Literaturwettbewerb).

Insgesamt wurden 38 Maßnahmen zugunsten der Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums gefördert. Anträge können formlos schriftlich beim Vorstand des Vereins eingereicht werden, der dann über die Höhe der Unterstützung oder Förderung berät und beschließt. Im Herbst eines jeden Jahres werden die entsprechenden Unterlagen und Informationen verteilt, in denen mitgeteilt wird, wie man den Verein unterstützen kann. Einmal jährlich finden eine Kassenprüfung und eine Mitgliederversammlung statt, auf der über Einnahmen und Ausgaben des Vereins berichtet wird. Alle Eltern sind herzlich willkommen.

 

Die Vorsitzende stellt sich vor

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrer,

Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Seit Anfang 2016 bin ich Vorsitzende des    Fördervereins am Leibniz-Gymnasium.

Ich war selbst Schülerin am Leibniz-Gymnasium und meine Tochter besucht ebenfalls unser Gymnasium.

Ich werde mit meinen anderen Vorstandskollegen versuchen, alle Interessen so gut wie möglich zu vertreten.

Auf diesen Seiten werden wir regelmäßig über unsere Aktionen berichten, die wir für dieses Jahr geplant haben.  Ich hoffe auf Ihre Unterstützung und stehe für Fragen, Kritik und Anregungen gerne zur Verfügung. Sie erreichen mich am besten per Mail.

Freundliche Grüße

Ihre Oda Jürgens

Vorstandsmitglieder

  • Frau Oda Jürgens
  • Frau Judith Mausbac
  • Frau Gisela Hautkappe
  • Frau Hildegrad Hense
  • Frau Eva Pascoletti-Misch
  • Frau Diana Steinborn

Die Basketball-Mannschaften freuen sich über die neuen Trikots, gesponsert vom Förderverein.

Exklusiv zum Landesfinale der Basketballmädchen hat der Förderverein passende T-Shirts für die Mannschaft gesponsert.

Zum Bericht März_2018

Aktion: Die Leibniz-Tasse

Im Namen des Fördervereins bedankt sich Frau Hautkappe bei Songül für ihren Entwurf mit einem Büchergutschein und dem von ihr entworfenen neuen Becher und bei Frau Pruß für die intensive Begleitung des Projekts.

Ab sofort können SchülerInnen und LehrerInnen Kakao, Tee oder Kaffee aus dem neuen Leibniz-Becher genießen.
Der Entwurf von Songül K. entstand im Kunstunterricht bei Frau Pruß und wurde unter ca. 150 Vorschlägen ausgewählt. Der Becher kann zu einem Preis von 6,50 € bei Herrn Zindel oder Frau Hautkappe erworben werden.

Schreibwarenverkauf in alter Hausmeisterloge

Der Förderverein unter Leitung von Frau Jürgens und Frau Hautkappe eröffnete diese Woche einen Schreibwarenverkauf, wo die Schüler/innen wichtige Arbeitsmaterialen, die sie vergessen haben, für wenig Geld in der ersten großen Pause kaufen können. Dazu wurde die alte Hausmeisterloge aufgeräumt und umstrukturiert, sodass sie nun sinnvoll genutzt wird und in neuem Glanz erstrahlt.

Dieses Angebot verdanken wir unseren sehr engagierten Eltern, die sich bereiterklärt haben jeden Tag in der ersten großen Pause Hefte, Stifte, Geodreiecke und weiteres Schulmaterial zu verkaufen. Ein wirklich tolle Idee, die bei den Schüler/innen sofort gut angekommen ist. Gleichzeitig kommt das eingenommene Geld dem Förderverein also wiederum der Schule zu Gute.

Nun können alle Schüler/innen unabhängig vom Alter oder von Freistunden direkt vor Ort fehlendes Materialien nachkaufen.

nach oben