Individuelle Förderung

„Individuelle Förderung hat eine Vision: Schule schöpft die Lernpotenziale aller Schülerinnen und Schüler voll aus und trägt den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen aller Kinder und Jugendlichen Rechnung. Diese Unterschiede in Gestalt und Geschwindigkeit des Lernens können sehr stark ausgeprägt sein. (…)

Eine Schule, die zielgerichtetes individuelles Lernen ermöglicht, (…) ist das Idealbild einer Schule, in der alle Schülerinnen und Schüler individuell gefördert werden und sich optimal entwickeln können. „ (Schulministerium NRW)

Individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern ist ein wichtiger Teil unseres Schullebens. Dem Leibniz Gymnasium ist die Vielfalt des Lernens, der Begabungen und Interessen, der Kulturen und Herkünfte und der Persönlichkeiten von großer Bedeutung, was am Beispiel der Inklusion u. a. deutlich wird:

An unserer Schule werden Schülerinnen und Schüler verschiedenster Kulturen und mit unterschiedlichstem Hintergrund in den regulären Klassen und Jahrgangsstufen integriert. In der internationalen Förderklasse erhalten sie dann Deutschunterricht (DAZ). In der Förderklasse wird ebenfalls stark binnendifferenziert gearbeitet. Jeder einzelne Schüler erhält einen individuellen Stundenplan, der auf seine Bedürfnisse hin zugeschnitten ist. Außerhalb des Unterrichts wird ebenfalls die interkulturelle Begegnung und somit die Integration durch gemeinsame Ausflüge mit Aktivitäten gefördert.

Den Schulwechsel von der Grundschule zum Gymnasium versuchen wir, so optimal wie möglich, zu gestalten. Die Grundschullehrer werden jedes Jahr zu einem gemeinsamen Austausch bzgl. der einzelnen, überzuleitenden Schülerinnen und Schüler eingeladen. Es folgt ab Jahrgangsstufe 5 ein spezielles Methodentraining, welches im Fach "Lernen lernen" sinnvoll in den Stundenplan integriert ist. Hier sollen die Schüler/ -innen dazu befähigt werden, sich selbst und ihre Materialien zu organisieren, um eine optimale Lernvoraussetzung zu schaffen und (Haus-) Aufgaben effektiv bearbeiten zu können. Unter anderem lernen die Schüler/ -innen also, wie man Hausaufgaben macht, ein Hausaufgabenheft führt, seine Tasche packt und sich auf eine Klassenarbeit vorbereitet.

Des Weiteren folgt ein Lese-/ Rechtschreibtest, durch den die individuellen Kompetenzen in diesem Bereich getestet und ausgewertet werden. Dies wird durch das Institut I.D.L in Kooperation mit unseren Deutschlehrern gewährleistet. An diesen zeitigen Test wird ein differenziertes Förderangebot angeschlossen, um Defizite auszumerzen.

Die individuelle Förderung zieht sich weiter durch alle Jahrgangsstufen: Ab Jahrgang 6 wird mit dem Einsetzen der 2. Fremdsprache der Förderunterricht auf die Fächer Mathe, Englisch, Französisch und Latein erweitert. Nach Bedarf wird hier gefördert. Außerdem bietet unser Vertretungskonzept eine effektive Nutzung von Vertretungsstunden für individuelle Förderung mittels schüler- und jahrgangspezifische Ordner zum selbstständigen Arbeiten in der Mittelstufe. In der Oberstufe finden Vertiefungskurse statt, die ebenfalls dazu dienen, bestimmte Fach- und Themenbereiche intensiver zu fördern. In der Übermittagsbetreuung ist eine Hausaufgabenbetreuung verankert, in der ältere und qualifizierte Schülerinnen und Schüler anderen helfen.

Natürlich wird individuelle Förderung wird auch in allen übrigen Unterrichtsfächern berücksichtigt. Durch ein breites Methodenspektrum werden differente Lerntypen angesprochen und das Lerntempo eines jeden berücksichtigt. Unterschiedliche Methoden wie z.B. „Think-Pair-Share“, das Kugellager oder Gruppenpuzzle werden den Schülerinnen und Schülern kontinuierlich aufbauend vermittelt, dass sie fächerübergreifend nutzbar sind. Adressatengerechte Lernimpulse geben optimale Lernbedingungen für guten Unterricht.

Das Förderkonzept des Leibniz Gymnasiums konzentriert sich ebenfalls auf die Stärkung der individuellen Begabungen und Interessen aller Schülerinnen und Schüler. So bieten wir Neigungsfächer an, in denen die Schülerinnen und Schüler besondere Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Diese finden sich in Projektkursen in der Oberstufe wieder. Wir bieten zudem eine große Auswahl an Leistungskursen und zahlreiche Differenzierungskurse im WP II-Bereich sowie viele Arbeitsgemeinschaften an. Außerdem findet in der Einführungsphase ein berufsorientiertes Praktikum statt, durch das individuelle Interessen und Zukunftsvisionen Realisierung finden können.

Neben den Anforderungen im Unterricht gibt es weitere, vielfältige Möglichkeiten, Leistungen zu erbringen: Beispielsweise das Erlangen unseres DELF-Zertifikat, Cambridge, die Teilnahme am Känguru- und Vorlese-Wettbewerb. Zudem verleihen wir alljährlich auch den Leibniz-Literaturpreis an die Schülerinnen und Schüler, die ihre literarischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wir möchten dazu beitragen, dass die Leistungen Wertschätzung erfahren und andere Schülerinnen und Schüler animieren, ebenfalls Leistungen zu erbringen.

nach oben