Klassen- und Kursfahrten

Das Fahrtenkonzept

Für die Klasse 5 sind drei Schultage für eine Klassenfahrt vorgesehen. Die Fahrt soll vor allem dem Kennenlernen dienen. Beliebtes Ziel ist Burg Blankenheim.

In der Jahrgangsstufe 7 gibt es einen zentralen Termin für eine dreitägige Klassenfahrt, die individuell festgelegt wird.

In der Klasse 9 fahren unsere Schülerinnen und Schüler für zehn Tage zur Skifreizeit nach Jochgrimm. Die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klasse(n) haben außerdem die Möglichkeit, ganz am Ende des Schuljahres vier Tage in London zu verbringen.

Neben den Klassenfahrten besteht die Möglichkeit eines Schüleraustausches nach Irland (Stufe 9/EF), England (EF/Q1) und Frankreich (8).

In der Stufe EF findet ein dreitägiges Seminar zur Berufsvorbereitung in Oer-Erkenschwick statt.

Die Studienfahrten der Oberstufe werden in der Regel in der Jahrgangsstufe Q2 durchgeführt und haben einen Zeitrahmen von einer Schulwoche.

Zusätzlich ist für jede Klasse pro Schulhalbjahr ein Wandertag möglich.

Die Studienfahrt in der Oberstufe

Am Anfang der Q2 reisen alle Schülerinnen und Schüler in ihren Leistungskursgruppen der einen Schiene zu einem selbstgeplanten, in inhaltlichen Zusammenhang mit dem gewählten LK stehenden Ziel. Vor Ort werden fremde Städte erkundet, Museen besichtigt, aber auch das fröhliche Miteinander des Kurses mit den begleitenden LehrerInnen am Strand oder Pool, in Parks oder Gärten, beim Frühstück oder beim Abendessen erlebt.

Die große Fahrt dauert eine Woche, 5 Schultage sind dafür reserviert.

Unterschiedliche Ziele werden gewählt, einige Beispiele sind Toskana, München, London oder auch Istanbul.

Hier ein Bericht von einer Toscana-Fahrt: Physiker in Montaione.

nach oben