Bibliothek

"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele."

Marcus Tillius Cicero

Medien haben in allen Schulen der Welt eine wichtige Bedeutung. Sie vermitteln Welt. Sie repräsentieren die Welt. Die digitalen Medien gehen einen großen Schritt weiter: Sie suggerieren, die Welt zu sein. Das Medium und das, was es vermitteln will, verschmelzen.

Ähnliche Prozesse der Auseinandersetzung hat es schon häufiger gegeben: Die „Lesesucht“ der Bürger*innen im Wechsel vom 18. ins 19. Jahrhundert, die Bedrohung, die durch zuviel „Fernsehkonsum“ in den 1980iger Jahren gesehen wurde, sind ein Beispiel für das Doppelgesicht von Medien in der Reflexion.

Insofern ist es nur folgerichtig, dass auch Schule Mediennutzung zu Beginn des 21. Jahrhunderts bedenkt. Die digitale Welt simuliert Realität. Schwerpunkt des Lebens sollte immer die analoge Welt bleiben. Das scheinbar mühelose Reisen durch Raum und Zeit im Internet suggeriert eine Allmacht, die nicht vorhanden ist.

Das Leitbild findet in folgenden Leitsätzen seine Umsetzung:

Leitsatz 6 - Leben in der Schule: Das Leibniz

Wir leben Schule als Lern- und Erfahrungsort im aktiven Miteinander von Schülerschaft und Lehrkräften.

Gemäß dem sechsten Leitsatz und seinen damit verbundenen Zielen sowie Maßnahmen liegt uns ein positives Schulklima für unsere gesamte Schulgemeinde am Herzen. Wir möchten, dass sich jeder in unserer Schule wohl. Um dies zu erreichen, ist es uns besonders wichtig, die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Schüler*innen ernst zu nehmen, diese zu reflektieren und darauf entsprechend zu handeln. Daher nehmen wir häufig sinnvolle Lesewünsche der Schüler*innen auf und bestellen die Bücher für die Bibliothek. Wir sprechen über Bücher und Medien und respektieren die Vorlieben der Leser*innen.

Leitsatz 8 - Zukunftsentwicklung: Herausforderungen annehmen

Wir legen mit unserer schulischen Arbeit das Fundament zur verantwortlichen und nachhaltigen Gestaltung der Zukunft.

Auch der achte Leitsatz mit seinen Zielen ist in unserer Arbeit von großer Bedeutung. In unseren Aktionen handeln wir verantwortungsbewusst und dementsprechend auch ökologisch nachhaltig sowie ökonomisch fair. Somit liegt unserer Arbeit immer eine kritische Reflexion zu Grunde, in der wir alle Schüler*innen einbeziehen möchten. Aus diesem Grunde werden im Schaukasten aktuelle Themen aufgegriffen und mit Leseangeboten verknüpft. (Klimawandel)

Funktionen und Zusammensetzung der Bibliothek

Die Schulbibliothek hat 11800 Medien, Bücher, DVDs, Hörbücher. Diese werden in den Pausen den SuS zur Ansicht und zur Ausleihe zur Verfügung gestellt. Der Medienbestand ist aus der Sammlung verdienstvoller Lehrer*innen der letzten Jahre gewachsen. Lehrer*innen können jederzeit auf die Medien zugreifen. Die Bibliothek wird mit der Software „Perpustakaan“ verwaltet. Diese ist benutzerfreundlich und kann von Schüler*innen und ab Klasse acht bedient werden. Ausgewählte Schüler*innen verwalten die Bibliothek weitgehend selbstverantwortlich.

Bewertungen monopolistischer Anbieter,z.B. Amazon, werden keine Bedeutung beigemessen. Ihnen werden nur Basisinformationen entnommen. (ISBN ) Neuanschaffungen werden in der örtlichen Buchhandlung getätigt. Die angeschafften Medien sind dem Bibliotheksleiter stets bekannt, Altersgrenzen werden streng berücksichtigt. Jugendgefährdende Medien werden nicht angeschafft.

Sschüler*innen werden in der Bibliothekssoftware eingewiesen und betreut. Zudem wird der Übergang von digitaler Welt – Integration und Verbuchung der Medien – und analoger Welt – Etikettieren und Rückname von Medien – gemeinsam im Dialog gestaltet. Des Weiteren wird der Schaukasten vor der Bibliothek mit wechselnden Themen und Lesevorschlägen ausgestattet.

Im Rahmen der Bibliothekseinführungen für alle Schüler*innen der Klasse fünf wird auf die Vielfalt der Medien auch in der Bibliothek hingewiesen. Es wird darauf geachtet, dass bei Neuanschaffungen sowohl traditionelle Medienformen als auch neuere gekauft werden. Computerspiele werden nicht angeboten, da die Bewertung dieser sehr komplex ist und die Nachfrage nicht besteht. Zudem fühlt sich die Bibliothek der Leseförderung verpflichtet, will also den eindeutigen Schwerpunkt bei Büchern pflegen. Ausgeliehen werden also: Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Romane, Comics, Hörbücher, Filme und Musik DVDs.

Deutlich erkennbar ist im Bereich der Kinder- und Jugendbücher die „Fantasiewelle“ mit möglichst vielen Folgen. Ausgehend von Tolkiens „Der Herr der Ringe“ für Jugendliche und Erwachsene sowie Rowlings „Harry Potter“ für Kinder, rollt diese Themenwelle seit vielen Jahren. Es trifft sich das finanzielle Interesse der Verlage nach Sequels mit dem Eskapismus der Leser*innen. Ein zweiter Schwerpunkt liegt bei der Verarbeitung aktueller Jugendthemen, die durch Literaturwettbewerbe gestützt wird. (Z.B. Drogenmissbrauch, Gewalt, Rechtsradikalismus, Antisemitismus). Ein nicht zu übersehendes Sonderphänomen ist die Buchreihe „Gregs Tagebuch“ von Kinney, welche eine große Popularität genießt. Offensichtlich ist der Dreiklang von kindgerechten Alltagsproblemen, einfache Sprache und unterkomplexe Bildgebung besonders zur Identifikation geeignet. Ergänzt wird diese männliche Perspektive durch die komplexere Mädchenvariante „Lotter Leben...“

Mediennutzung und besonders Lesen ist und war immer Bestandteil der Realitätswahrnehmung. Im Verlauf der Pubertät bieten „Medienwelten“ Versuchsstätten der eigenen Identitätsbildung, da der Leseprozess Identifikation einfordert. Im Rahmen der Identifikation gleichen Leser*innen das eigene Wertesystem und Weltwahrnehmung mit der der*des Protagonist*in ab. Insofern ist die Schulbibliothek ein einzigartiges „Labor“ persönlicher Auseinandersetzungen. Bei Rückgabe der Medien machen wir den Schüler*innen ein Gesprächsangebot mit „Wie hat es dir gefallen?“ Wir unterhalten uns gerne über Medien und erhalten Rückmeldung über Medienerfahrungen.

  • Bibliothek auf einem Blick

Die Schulbibliothek hat 12000 Medien, Bücher, DVDs, Hörbücher.

Es gibt die Medienschwerpunkte:

  • Kinder- und Jugendliteratur,
  • Jugendliteratur,
  • Fremdsprachenliteratur: Englisch, Französisch, Latein, Türkisch
  • DVDs
  • Comics
  • Belletristik
  • Fachbücher der Schulfächer
  • Abiturvorbereitung
nach oben