Gedenken an den Holocaust

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c (Frau Pecher) beschäftigten sich im Geschichtsunterricht intensiv mit dem Thema Nationalsozialismus. Besonders die Thematik der Judenverfolgung und des Holocausts wurden von der Klasse mit uneingeschränktem Interesse aufgearbeitet. Letztlich setzte sich die Klasse auch mit unterschiedlichen Formen des historischen Gedenkens auseinander und diskutierte die Legitimität von Gedenkfeiern, Mahnmahlen und anderen Orten der Erinnerung. Am Ende der Unterrichtsreihe stand für alle Schülerinnen und Schüler fest: Eine Erinnerung an den Holocaust ist unabdingbar! So entstand die Idee, ein eigenes Produkt zum Gedenken an die Millionen Opfer anzufertigen.

In kleinen projektartigen Gruppen schufen die Schülerinnen und Schüler mit viel Mühe und Ernsthaftigkeit Plakate, Fotowände, Comics und sogar ein Lied.

zuletzt aktualisiert am

Zurück

nach oben