Ausgleich unterschiedlicher Vorausetzungen

Unser Ziel in der Erprobungsstufe ist es, für alle Schülerinnen und Schüler trotz unterschiedlicher Voraussetzungen eine gemeinsame Grundlage für ein erfolgreiches Lernen zu schaffen. So geben wir der individuellen Förderung einen großen Raum, der sich in einem umfangreichen Förderangebot niederschlägt:

Angleichung der Fachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Im 1. Halbjahr der 5. Jahrgangsstufe soll die heterogene Gruppe der Schülerinnen und Schüler, die aus den verschiedensten Grundschulen zusammenkommen bezüglich ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten dazu gebracht werden, eine homogene Lerngruppe zu werden. Auch wenn sie die unterschiedlichsten Voraussetzungen mitbringen, so ist es unser Ziel, dass alle Kinder in der Lage sein sollen, die neuen Unterrichtsinhalte und Methoden lernen zu können.

Dazu sieht z.B. die Förderung im Fach Deutsch und Englisch in der Jahrgangsstufe 5 eine zusätzliche Förderstunde vor, die im 1. Halbjahr für alle Kinder gerade zur Angleichung der Kenntnisse genutzt wird. Im 2. Halbjahr wird diese zusätzliche Förderstunde ganz individuell eingesetzt, um auf die Schwächen der einzelnen Schülerinnen und Schüler einzugehen.

L-R-S-Diagnostik

Die Förderung im Fach Deutsch wird unterstützt durch einen von uns eigens durchgeführten L-R-S-Test, der so individuelle Schwächen aufdeckt und weitere Fördermaßnahmen nahe legt.

Eine im Schuljahr 2007 begründete Gruppe ist in Fragen der Diagnostik von außerschulischen Partnern unterwiesen worden. Neben unterrichtsbegleitenden Beobachtungen wird verpflichtend mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 ein Erkennungstest durchgeführt und, ggf. mit außerschulischer Unterstützung, ausgewertet. Beide Komponenten ergeben eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, dass die hier thematisierten Lese-Rechtschreibeschwierigkeiten diagnostiziert werden können. Bei positiven Ergebnissen verweisen wir auf einen weiteren L-R-S-Test, der kostenlos bei einem Förderinstitut in Schulnähe für unsere Schülerinnen und Schüler angeboten wird. Bei einem weiteren positiven Ergebnis verweisen wir die entsprechenden Schülerinnen und Schüler an diesen oder weitere außerschulische Partner, die diese Schwäche gezielt trainieren. Auch hier bietet das Bildungs- und Teilhabepaket entsprechende finanzielle Unterstützung an.

Förderunterricht

Die entsprechenden Fachlehrer entscheiden nach der Jahrgangsstufe 5, welche Schwächen bei den einzelnen Schülerinnen und Schülern deutlich geworden sind und ordnen die Kinder einem Förderkurs in Deutsch, Englisch oder Mathematik zu.

Folgender Förderunterricht wird in der Sekundarstufe I angeboten:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Schwimmunterricht für Nichtschwimmer

Medien- und Methodentraining

Das Leibniz-Gymnasium hat in den Jahrgängen 5 & 7 ein spezielles Methodentraining zum Lernen integriert. In diesen Stunden lernen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer und ihren Mitschülern, wie man lernt, sich organisiert und welche Arbeitsformen und Methoden dafür sinnvoll eingesetzt werden können. Zugleich sollen Medien integriert und der Umgang mit ihnen schrittweise erlernt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

nach oben