Lebensraum für Bienen

Schüler schaffen neuen Lebensraum für Bienen

Mehrere Schüler des Leibniz-Gymnasiums  zwischen 10 und 18 Jahren kümmerten sich eine Woche vor den Sommerferien um das Wohlbefinden der Bienen. Die engagierten Jugendlichen gruben Löcher, pflanzten Bäume und versorgten den neuen Lebensraum mit frischem Wasser.

Durch die Verbesserung des Lebensraumes setzten sich die Schüler mit einem aktuellen Thema auseinander. Sie konfrontierten das Leibniz-Gymnasium mit dem Aussterben der Insekten und verdeutlichten somit die Wichtigkeit eines vorausschauenden Lebens im Einklang mit der Umwelt.

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen trägt jährlich offizielle

Schätzungen zur Zahl der kommerziellen Bienenstöcke in vielen Ländern seit Beginn der 1960er Jahre zusammen. In Deutschland sank die Zahl der Bienenstöcke von 2 auf 0,7 Millionen. Diese Zahlen schränken nicht nur das Leben der Bienen sehr ein, sondern bei weiterem Rückgang auch unseres.

Da die Bienen unsere Umwelt versorgen, griff das Leibniz-Gymnasium ein und versorgte die Bienen.

nach oben