Ein Jahr im Ausland

In der Einführungsphase der Oberstufe (EF) haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, für mehrere Monate bis zu ein Jahr ins Ausland zu gehen.

Man lässt sich auf ein faszinierendes Abenteuer ein: lebt dort in Gastfamilien, besucht die Schule, macht vielleicht sogar Urlaub mit der Familie, lernt andere Welt- und Menschenbilder kennen, und kommt, in vielen Fällen, als ein ganz anderer Mensch zurück.

Häufig gestellte Fragen sind:

  • Muss ich das Schuljahr am Leibniz-Gymnasium wiederholen?
  • In welches Land kann / sollte ich gehen?
  • Wer bezahlt das?

Leider lässt sich keine dieser Fragen pauschal beantworten!

  • Ob eine Wiederholung erforderlich ist, hängt u.a. von der Länge der Auslandszeit ab.
  • USA, Australien oder Süd- und Mittelamerika: Die Erde steht den Jugendlichen prinzipiell offen.
  • Selbstverständlich kann man solche Aufenthalte (nach Absprache mit der Schule) buchen und bezahlen. Das ist recht teuer. Es gibt Organisationen, die Stipendien vergeben. Zu nennen wären hier etwa das Parlamentarische Austauschprogramm und der Rotary Club.

Am Leibniz-Gymnasium kümmert sich Frau Gewehr um diese Angelegenheiten; wir bitten Sie (als Eltern) und euch (Schüler), sich direkt mit ihr in Verbindung zu setzen.

nach oben