Ein Jahr im Ausland

In der Einführungsphase der Oberstufe (EF) haben Schüler*innen die Möglichkeit, für mehrere Monate bis zu ein Jahr ins Ausland zu gehen.

Man lässt sich auf ein faszinierendes Abenteuer ein: lebt dort in Gastfamilien, besucht die Schule, macht vielleicht sogar Urlaub mit der Familie, lernt andere Welt- und Menschenbilder kennen, und kommt, in vielen Fällen, als ein ganz anderer Mensch zurück.

Häufig gestellte Fragen sind:

  • Muss ich das Schuljahr am Leibniz-Gymnasium wiederholen?
  • In welches Land kann / sollte ich gehen?
  • Wer bezahlt das?

Leider lässt sich keine dieser Fragen pauschal beantworten!

  • Ob eine Wiederholung erforderlich ist, hängt u.a. von der Länge der Auslandszeit ab.
  • USA, Australien oder Süd- und Mittelamerika: Die Erde steht den Jugendlichen prinzipiell offen.
  • Selbstverständlich kann man solche Aufenthalte (nach Absprache mit der Schule) buchen und bezahlen. Das ist rech t teuer. Es gibt Organisationen, die Stipendien vergeben. Zu nennen wären hier etwa das Parlamentarische Austauschprogramm und der Rotary Club.

Am Leibniz-Gymnasium kümmert sich Herr Betz um diese Angelegenheiten; wir bitten Sie (als Eltern) und euch (Schüler), sich direkt mit ihm in Verbindung zu setzen.

nach oben