Das Erlernen von sozialen Kompetenzen und eines kritischen Bewusstseins im Umgang mit Medien und der eigenen Gesundheit spielt am Leibniz-Gymnasium eine große Rolle. Wir haben ein großes Interesse an einer den gegenwärtigen Schüler- und Elternfragen entsprechenden Präventionsarbeit als Teil der Gesundheitserziehung unserer Schule. So wollen wir durch ein lernfreundliches Klima und eine menschenfreundliche Kultur (z.B. durch die Schlichter- und Buddyarbeit) ebenso wie durch Gesundheitsförderung und gesundheitliche Prävention (z.B. Drogen- und Alkoholprävention) Bedingungen schaffen, die die Sicherheit und Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler fördern und somit den täglichen Schulbetrieb effizienter gestalten. Hier findet sich ein Überblick über die verschiedenen Maßnahmen der Präventionsarbeit.

„Cybermobbing“-Prävention durch die Polizei

Dies ist eine Veranstaltung, die von einem Kommissar des Kriminalkommissariats Vorbeugung Gelsenkirchen als zweistündige Informationsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 durchgeführt wird und an die sich zeitnah eine das Thema „Cybermobbing“ behandelnde Informations- und Diskussionsveranstaltung für die Erziehungsberechtigten anschließt.

Drogenprävention (am Beispiel Cannabis)

In Anbindung an das Biologiecurriculum der Klassen 8 und an das Curriculum für Religion der Klassen 6 wird diese Präventionsveranstaltung vom AOK-Schulservice Recklinghausen an unserer Schule in der in direktem Zusammenhang mit dem Biologieunterricht in den Klassen 8 durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler können noch einmal ihr im Unterricht erworbenes Wissen zu den Phasen des Suchtprozesses, seinen Kernfakten und Folgen prüfen und erweitern und ihnen werden zudem individuelle Handlungsoptionen zur Suchtprävention aufgezeigt.

Alkoholprävention

Schule in den Klassen 9 eine Präventionskampagne gegen Alkohol durch, die an den Biologie- und Chemie-Unterricht der Klassen 8 und 9 anknüpft. Es wird den Schülerinnen und Schülern ein tieferer Einblick in die verschiedenen Facetten des Alkoholkonsums gewährt, um ihre eigene In Kooperation mit der AOK führen Moderatoren der „Tour des Lebens“ an unserer Entscheidungsfähigkeit zu stärken. Neben der Wirkungsweise von Alkohol auf die körperliche und seelische Gesundheit werden die sog. „Tricks“ und aktuelle Konsumpraktiken unter die Lupe genommen, Merkmale der Alkoholvergiftung besprochen und auch das Thema Recht (z.B. Straßenverkehr) behandelt.

Ausbildung zum Streitschlichter

Am Ende der Klasse 8 haben die Schülerinnen und Schüler nun die Möglichkeit sich selbst als Streitschlichter ausbilden zu lassen. Die Ausbildung findet in Form einer Arbeitsgemeinschaft nachmittags im Schulgebäude des Leibniz-Gymnasiums statt. Zu Beginn der Jahrgangsstufe 9 ist ein dreitägiges Trainingsseminar außerhalb der Schule vorgesehen.

So ausgebildet begleiten die Schlichterinnen und Schlichter in Kleinteams jeweils eine neu eingeschulte Klasse 5 zwei Jahre lang intensiv. Als Buddys geben sie Orientierungshilfe an der neuen Schule, als Schlichter helfen sie, Konflikte zu lösen.

Beratungslehrer

Desweiteren stehen den Schülerinnen und Schülern weiterhin bei größeren Problemen speziell ausgebildete Beratungslehrer zur Seite, an die sie sich jeder Zeit vertrauungsvoll wenden können.

Am Leibniz Gymnasium stehen drei Kollegen und Kolleginnen nach einer entsprechend qualifizierenden Ausbildung als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn im Erleben der Schülerinnen und Schüler Probleme komplexerer Art, die die Motivation zum Schulbesuch, die Integration in die jeweilige Lerngruppe und die Leistungsfähigkeit so beeinflussen, dass sie mit Blick auf ihre schulische Perspektive entmutigt sind.

Hier setzt die Beratungsarbeit an, in der - auch in Zusammenarbeit mit außerschulischen Beratungsstellen - Perspektiven erarbeitet und Lösungswege aufgezeigt werden.

Dieses Angebot ist offen für Schülerinnen und Schüler, für Eltern, für Kolleginnen und Kollegen. Es ist selbstverständlich, dass Kontakte und Gesprächsinhalte absolut vertraulich behandelt werden. Es gilt die Pflicht zur Verschwiegenheit.

nach oben