Austausch mit der französischen Partnerschule in Jeumon hinterlässt wie immer unvergessliche Erinnerungen und Erfahrungen!

Letzte Woche besuchten abermals elf französische Schülerinnen und Schüler ihre deutschen Korrespondenten in Gelsenkirchen. Die elf deutschen Schülerinnen und Schüler lernten bereits im Sommer die französische Kultur kennen, es gab diverse Ausflüge - etwa nach Paris oder Lille. „Auch die Unterbringung in Gastfamilien stellte eine wichtige Komponente dar, denn so konnten die Schülerinnen und Schüler den Alltag in einer französischen Familie hautnah miterleben und erhielten noch mehr Möglichkeiten, ihre Fremdsprachenkenntnisse aktiv anzuwenden und den Wortschatz und die Aussprache zu erweitern,“ resümieren die Schülerinnen und Schüler selbst.

Kurz vor den Weihnachtsferien fand nun der Rücktausch mit dem Collège Sainte Bernadette aus dem französischen Jeumont statt. Elf Schülerinnen und Schüler aus Frankreich in Begleitung ihrer Lehrkräfte Mme Legrand und Mme Maton besuchten ihre Korrespondenten in Gelsenkirchen. Eine ganze Woche lang erhielten die französischen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Austauschschülerinnen und Schülern und den Gastfamilien das Ruhrgebiet und die deutsche Kultur besser kennenzulernen. Bei den Ausflügen nach Gelsenkirchen, Köln und Münster erkundeten die Jugendlichen nicht nur die jeweilige Stadtgeschichte, sondern auch die typischen Weihnachtsmärkte.

Den krönenden Abschluss des Aufenthalts bildete der Deutsch-Französische Abend im Mehrzweckraum, bei dem sowohl die Eltern als auch die Schüler einen unvergesslichen Abend verlebten. Letztlich sind sich die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte einig: „Es war eine spannende Woche mit vielen tollen Eindrücken und neuen Freundschaften.“

zuletzt aktualisiert am

Zurück

nach oben