Buer wird bunter

Elf Kabelverteilerschränke, auch besser bekannt als Stromkästen, sollten durch frische farbige Motive helfen, die Bueraner Innenstadt ein wenig bunter zu gestalten.

Für dieses ambitionierte Vorhaben wurden die Stromkästen gemeinsam mit der Emscher Lippe Energie GmbH in unmittelbarer Nähe zum Städtischen Leibniz-Gymnasium ausgewählt und vorbereitet.

Die Aufgabe der Umgestaltung war eine tolle Herausforderung für die Schüler des Jahrganges EF. Insgesamt 43 Schülerinnen und Schüler, unterstützt von ihrer Kunstlehrerin Frau Pruß, haben das Projekt Schritt für Schritt in Teamarbeit umgesetzt.

Die Themen haben meist etwas mit Energie und Lebensfreude zu tun, aber auch mit aktuellem Umweltschutz wie beispielsweise die Verschmutzung der Meere durch Mikroplastik und mit dem allgegenwärtigen Bergbau in Gelsenkirchen. Der Großvater einer Schülerin, selbst freischaffender Künstler und über 40 Jahre auf der Zeche Consol tätig, gab sogar die Anregung für ein Motiv.

Vom ersten Zeichenstrich bis zur endgültigen Fertigstellung im Juli war zwar es ein langer Arbeitsprozess, aber nach der Fertigstellung haben die Schülerinnen und Schüler plötzlich einen ganz anderen Bezug zu Ihrer Stadt Gelsenkirchen-Buer. Sie konnten sich auch außerhalb des normalen Schulbetriebs kreativ entfalten und haben aktiv an der Gestaltung ihres Stadtbildes mitgearbeitet.

Sie dürfen stolz auf ihr Werk sein!

Zeitungsartikel-Buer

Kunst-Projekt-ELE.pdf (930,9 KiB)

zuletzt aktualisiert am

Zurück

nach oben